ELECTROLINE
CPIM (CLEARPath Integrated Module)

Ingress-Management in Kabelnetzen

Nicht mehr im aktuellen Produkt-Programm

CPIM (CLEARPath Integrated Module)

Der CPIM ist ein Rückweg-Schalter für Ingress-Management, der in Verstärkern und optischen Nodes aller gängigen Herstellern installiert wird. Der CPIM ist so konzipiert, dass er auch für Produkte früherer Generationen (Jerrold) verwendet werden kann. Der CPIM hat die volle Funktionalität des Rückweg-Schalter-Moduls CPM-3 von Electroline. Darüber hinaus beinhaltet der CPIM bis zu 4 Rückweg-Schalter, somit kann er bis zu 4 Rückwege kontrollieren. Zur Ingress-Bestimmung können die Rückwege selektiv um 6 dB gedämpft werden. Bei besonders schwerem Ingress kann auch der gesamte Rückweg bis zur Behebung abgeschaltet werden. Der CPIM verwendet einen stufenweisen Schalt-Übergang, der Daten-Dienste nicht unterbrechen soll. Die Auswirkung der Schaltung kann dabei sehr gut auf einem Spektrum-Analyzer oder einem Rückweg-Überwachungssystem (CLEARPath, PathTrak) analysiert werden. Wird beispielsweise bei einem Rückweg das Signal um 6 dB gedämpft und verhält sich der Ingress ebenso, hat man den fehlerhaften Netzstrang erkannt. Je tiefer die CPIMs im Netz installiert werden, desto genauer kann die Fehlerbestimmung vom Headend aus erfolgen.


Features

  • Ein CPIM kontrolliert bis zu 4 Rückwege
  • Unterbrechungsfreie Fehlersuche
  • Günstig und einfach zu installieren
  • Sehr schnelle Schaltung: 10 ms
  • Isolieren der Störträger auf betreffendem Anlagenteil
  • Single Agile FSK Receiver
  • Kompatibel mit Electrolines CLEARPath

    Support Login

    Mehr Informationen finden Sie im Support Bereich